Der Weg zum Entwickler, Schulungsleiter und Therapeut begann 2007 mit der Tätigkeit als Leiter der Paracelsus Schulen Schweiz, Studienleiter und Schulleiter der Paracelsus Schule Zürich, Dozent und Prüfer für Naturärzte/Naturheilpraktiker und langjähriger Leiter des Verbandes Freier Heilpraktiker und Naturärzte Schweiz.

2009 kam Karl Stark, ebenfalls ein Hochfrequenz-Entwickler- und Hersteller, mit der Idee, ein neuwertiges Therapiegerät zu entwickeln, zu Roland Beer in die Schule. Er entfachte die Begeisterung für die spannende Technologie des genialen Erfinders Nikola Tesla und initierte die intensive Entwicklungsarbeit an der Hochfrequenz Therapie nach Roland Beer. Nach einer einjährigen Entwicklungs- und Testphase und mit den Erfahrungswerten aus Behandlungen von Leistungssportlern wurden die ersten Geräte entwickelt. Gebaut wurden diese gemeinsam von der Firma De Med AG Zürich und Roland Beer.

2010 bis 2012 wurde die wiederentdeckte Therapieform intensiv weiter entwickelt.  Daraus entstand die erste Schulung. Dazu wurde eine Lehrpraxis eingerichtet, die von Roland Beer und seinen Studenten bedient wurde. Funktionäre, Trainer und natürlich die Sportler von Swiss Ski, Swiss Hockey und von Swiss Cycling wurden hier therapiert. Im Dienst der Forschung und der Entwicklung und zum Wohl der eidgenössischen Sportverbände. Diese spannende Zeit mit vielen (Behandlungs-)Höhen und (kaufmännischen)Tiefen wurde vom Sport-Journalisten  Martin Born begleitet und dokumentiert. Ihm gebührt ein grosser Dank; ohne ihn wäre diese Methode nicht entstanden.

2012 wurde die Zusammenarbeit mit den Paracelsus-Schulen beendet, Roland Beer widmete sich fortan nur noch der Hochfrequenz Therapie. Die Erfolge mit den Sportlern und die gute Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten ermöglichten der Natura Humana AG 2014 die Eröffnung der ersten Hochfrequenz Therapie-Praxis in Zürich.

2013 war Roland Beer Gastdozent an der medizinischen Universität Karlsruhe

2015 wurde die Activ Cell AG  in Mosen/LU von Roland Beer mitgegründet. Dort half er bei der Entwicklung des hauseigenen Hochfrequenz-Geräte. Danach zog er sich aus dem Verwaltungsrat zurück und konzentrierte sich auf seine Forschungen.

2017 bis 2019 war er behilflich bei Entwicklung und Herstellung des heute einzigen Hochfrequenz-Gerätes nach Therapievorgaben und Schulung, dem «Source of Frequency» aus München/D.

Seit 2017 begleitet er diverse Entwicklungs-Projekte des Instituts Zeileis Österreich unter der Leitung von Dr. med. Martin Zeileis, Hochfrequenz Arzt im Institut Zeileis.

2018 Eröffnung der Hochfrequenz Therapie-Praxis in Malters

2019 Eröffnung der Hochfrequenz Therapie-Praxis in der Privatklinik Villa im Park in Rothrist